Stille Nacht Kapelle in Oberndorf Stille Nacht Kapelle in Oberndorf

2018: "Stille Nacht! Heilige Nacht!"

 

„Stille Nacht! Heilige Nacht!“ ist das bekannteste und weltweit am häufigsten gesungene Weihnachtslied der Welt. Seitdem es das erste Mal 1818 in Oberndorf bei Salzburg erklungen ist, verkündet es auf einzigartige Weise die Botschaft von Weihnachten, dem Fest der Liebe und des Friedens. Es sind idyllische Orte, liebevoll eingerichtete Museen, Kirchen und Erinnerungsstätten welche an die Entstehungsgeschichte des Weihnachtsliedes und an Joseph Mohr (Text) und Franz Xaver Gruber (Melodie) erinnern. Mit der Stille-Nacht-Card können Besucher vergünstigt die Museen besichtigen.

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums feiert das SalzburgerLand die Entstehungsgeschichte und Verbreitung des Liedes in der Welt mit neuen und aktuellen Aktivitäten.

Höhepunkte:

  • 27.09.2018–27.02.2019: Sonderausstellung im Salzburg Museum „200-Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“
  • Herbst 2018: Musical von John Debney „Silent Night Story“ in der Salzburger Felsenreitschule
  • 25.11.2018: Die neue Stille-Nacht-Orgel erklingt das erste Mal in Hallein
  • Salzburger Adventsingen zum Thema Stille Nacht


Auf den Spuren von Stille Nacht – Planungsideen für Ihre Gruppenreise im SalzburgerLand

Tag 1 – Mohr und Mozart in Salzburg
Stadt Salzburg – Führung auf den Spuren von Stille Nacht und W. A. Mozart, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten wie dem Salzburger Dom. Dort befindet sich auch das Taufbecken in welchem W. A. Mozart und J. Mohr getauft wurden - Besuch der grossen Sonderausstellung „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ im Salzburg Museum – Musical von John Debney „Silent Night Story“.

Tag 2 – Wo das Lied erstmals erklang
Oberndorf – Besuch der weltberühmten Kapelle und dem im November 2016 eröffneten Museum im alten Pfarrhof mit Schwerpunkt Stille Nacht und Salzachschifffahrt – Kutschenfahrt nach Arnsdorf – Führung durch das Stille-Nacht-Museum im ältesten noch aktiven Schulhaus Österreichs. Hier lebte Gruber 21 Jahre und schrieb die Melodie zum Lied. Anschliessendes Erkunden der Wallfahrtskirche „Maria im Mösl“ – Weiterfahrt nach Hintersee (ca. 50 min). Bei einer romantischen Laternenwanderung von der Pfarrkirche zur Joseph Mohr Gedächtnis-Kapelle erfährt der Besucher mehr über das Wirken Joseph Mohrs im Ort.

Tag 3 – Wo der Text entstand
Mariapfarr – Führung im Stille-Nacht-Museum. Besonders sehenswert sind die rekonstruierte „Mohr-Stube“, in welcher Mohr den Text für das weltberühmte Lied schrieb sowie das Silber Altärchen. Anschliessend Besuch der renovierten Wallfahrtskirche und des Stille-Nacht-Brunnens – Weiterfahrt nach Wagrain (ca. 55 min) - Beim Kulturspaziergang sehen sie die Kirchen von Wagrain und Joseph Mohrs letzte Ruhestätte. Im Pflegerschlössl (ab Dez. 2017) erfahren sie mehr zur Bedeutung des Textes in den verschiedenen Sprachen und über den „Lauf der Zeit“ in Wagrain.

Tag 4 – Stadt der Originale
Hallein – Gruberführung: ein Protagonist schlüpft in die Rolle von Franz Xaver Gruber und erzählt „Persönliches“ aus seinem Leben als Chorregent, Komponist und Lehrer. Anschliessend Besuch der Stadtpfarrkirche mit der neuen Stille-Nacht-Orgel (Fertigstellung Nov. 2018) und dem frisch renovierten Gruber Wohnhaus mit originaler Gitarre und Autographen.

Die einzelnen Bausteine/Tage der Reise können beliebig getauscht und weitere Optionen hinzugefügt werden. Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels befinden sich in fast allen Orten.

200-Jahre-Jubiläum

„Stille Nacht! Heilige Nacht!“

Weitere Informationen

Kontakt

SalzburgerLand Tourismus GmbH
Wiener Bundesstrasse 23, 5300 Hallwang

Facebook

Telefon: +43 662 6688 0
Fax: +43 662 6688 66